raumzeit ist ein nichtkommerzielles Magazin, mit Artikeln zu politischen und kulturellen Themen

Navigieren Sie direkt zu:

Themenbereich wählen [l] | Regelmäßige Kolumnen [o]| Hauptinhalt der Seite [p]
Textsuche nach Artikeln Suche Artikel:

Raumzeit-Menü

startseite

Themenbereich wählen

Aktuelle Artikel

Biopolitik

Gender

Geschichte

Gesellschaft

Kommunikation & Medien

Kultur

Migration

Politik

Bewegung

BRD

Das politische Buch

Fa und Antifa

Internationales

Justiz & Prozesse

Kommentar

Linke Theorie

Lokales

Regionales

Überwachung

Vermischtes


raumzeit ist ein Projekt von:

limovobie


Regelmäßige Kolumnen:

Kolumne: der kommentar

Titel: Kommentierter Wochenrückblick

17.11.05 - Wolfang Schlicht

Angstmache in den USA, Beschwichtigungsversuche in Frankreich, Erstaunen über Kreuzberg, Beruhigen und ausgrenzen in der großen Koalition.

Kolumne: raumzeit-thema

Titel: "Erleichterung, weil dieses Massaker vom Gericht beim Namen genannt wurde"

25.06.05 - Maike Dimar

560 Menschen wurden ermordet, als die 16. Panzergrenadierdivision "Reichsführer SS" am 12. August 1944 das kleine norditalienische Dorf Sant`Anna di Stazzema überfiel.

Über 60 Jahre lang wurden die Verantwortlichen nicht zur Rechenschaft gezogen. Dann entdeckte man 1994 im so genannten "Schrank der Schande", der jahrzehntelang aus dubiosen Gründen verschlossen in der Militärstaatsanwaltschaft in Rom stand, Akten über dieses und viele weitere Kriegsverbrechen. Eineinhalb Jahre lang währten die Verhandlungen vor dem Militärgericht von La Spezia wegen des Massakers von Sant`Anna. Am 22. Juni 2005 fiel das Urteil. Allerdings blieb die Anklagebank leer. Kein einziger der 10 Angeklagten war erschienen.

Kolumne: die rezension

Titel: �Der Luftkrieg gegen NÜRNBERG�

09.06.05 - Marco Kuhn

Der Sammelband "Der Luftkrieg gegen Nürnberg", herausgegeben von Michael Diefenbacher und Wiltrud Fischer-Pache, ist im Auftrag der Stadt Nürnberg anlässlich des 60. Jahrestages der Bombardierung Nürnbergs am 2. Januar 1945 erschienen. Die Herausgeber beschreiben den Band als das "Resultat eines der bisher ambitioniertesten und effektivisten Arbeitsvorhaben des Stadtarchivs Nürnberg". Und tatsächlich macht dieser, hält man das 788 Seiten starke Werk erstmals in den Händen, einen beachtlichen Eindruck. Der Sammelband beleuchtet das Thema aus vielschichtigen, zum Teil auch abseitigen Blickwinkeln und ist insofern ein interessanter Mosaikstein für die Regionalforschung.

Kolumne: geschichte leben

Titel: ''...dann war es ein Traum''

07.04.05 - Wolfgang Most

"Baiern ist Räterepublik ... " meldeten am 7. April 1919 Telegramme aus München an die bayerischen Städte und Gemeinden. Arbeiter-, Soldaten- und Bauernräte (ASB) übernahmen in vielen Städten und kleinen Ortschaften die Macht. Nürnberg und Erlangen schlossen sich der Räterepublik nicht an und wurden zu einem Zentrum der Gegenbewegung.

Kolumne: unsere bunte warenwelt

Titel: Unsere bunte Warenwelt

07.04.05 - Rudi Maier

Das sind Tage, erst scheint ganz dolle die Sonne, was ja nach dem langen und kalten Winter eine echte Wohltat ist, dann gibt es tagelang nur ein Thema, das hier jetzt gar nicht mehr große erwähnt werden soll � ich sage nur: Rom.


Ende der Kolumnen

Hauptinhalt der Seite:

Themenbereich "BRD"

Gebirgsjäger feiern zu Pfingsten "Leistungen der Vergangenheit"

Seit 1952 treffen sich "alte Kameraden" der Gebirgsjäger der Wehrmacht in Mittenwald. Mittlerweile wächst der Widerstand gegen die "Traditionspflege" und das Leugnen der Kriegsverbrechen dieser Truppe.

23.04.2005 - von Michael Liebler


Druck auf Gebirgsjägertreffen in Mittenwald wächst

Immer heftiger gerät der Kameradenkreis der Gebirgsjäger wegen Kriegsverbrechen und sein jährliches "Traditionstreffen" in Mittenwald unter Druck. Jetzt wenden sich auch lokale Honoratioren gegen diese Veranstaltung - aus Angst um den Tourismus.

23.04.2005 - Interview: Interview: Maike Dimar


Zentralrat der Juden unterstützt Austellung über Deportation doch

Lügt Die Bahn? Der Zentralrat der Juden ist gegen eine Ausstellung zur Deportation jüdischer Kinder auf dem Bahnhof, behauptet sie. Das Gegenteil ist der Fall, sagt der Zentralrat im Interview.

23.02.2005 - Interview: Maike Dimar


Datenkraken schielen auf Bayerns Autobahnen

Überwachung: Mit dem Scannen von Autokennzeichnen füllt die Bayerische Polizei künftig Datenbanken.

17.05.2004 - von Maike Dimar


Rekorde II

Eltern von "SchulschwänzerInnen" sollen in Bayern nichts zu lachen haben

10.04.2004 - von MiL


Krankheit mit dem Bösen gleichsetzen?

Der Münchener Medienwissenschaftler Dr. Joachim Linder hält gar nichts von Psychopathie-Checklisten in den Händen von Pädagogen. Ein Interview.

15.05.2003


Psychopathie-Checkliste nach Hare

Die Psychopathie-Checkliste zum nachgucken - nicht zum nachahmen

15.05.2003


"Beispielhaft und praktikabel!"

Nach Psychopathen suchen wollte ein Bad-Aiblinger Arbeitskreis anhand einer Psychopathie-Checkliste aus der Feder des Psychologen Robert Hare.

15.05.2003 - von Michael Liebler


"Vergebet, so wird Euch vergeben werden!"

Bibelkaraoke kam bei der Ludwigsburger CDU nicht an

17.03.2003


Wettbewerb der Fensterputzer

Beckstein sucht die sauberste Stadt Zwei Autos, die ohne Nummernschilder 1969

in den USA abgestellt wurden, beschäftigen noch heute den bayerischen

Innenminister Günther Beckstein.Wir erinnern uns: Der Psychologe Philip G.

Zimbardo parkte einen PKW in dem friedlichen kalifornischen Städtchen Palo

Alto. Einen zweiten Wagen stellte er in der New Yorker Bronx ab. Das Auto in

der Bronx wurde innerhalb von 24 Stunden völlig demoliert. In Palo Alto indes

blieb das Fahrzeug eine Woche lang unberührt.

15.07.2000